Artikel zum Thema: ARD
Bereich Titel Teaser
Fachdienst medien"Das ist ein Prozess"

MDR-Intendantin Karola Wille hat im Januar 2016 den Vorsitz der ARD übernommen. Zu Beginn ihrer Amtszeit kündigte sie an, sie wolle sich im Senderverbund für eine "umfassende Transparenz im wirtschaftlichen und journalistischen Handeln" einsetzen und für eine "Fehlerkultur, die von Offenheit und Kritikfähigkeit gegenüber den Beitragszahlern" bestimmt ist. Wille (58) ist seit November 2011 Intendantin des MDR. Zuvor war sie von 1996 bis 2011 Juristische Direktorin des Senders.

Fachdienst medienARD sucht im Fall Wedel in den Archiven

Nach den Vorwürfen gegen den Filmregisseur Dieter Wedel sucht die ARD in den Archiven ihrer Sender und Produktionsfirmen nach Belegen. "Sobald die Untersuchungen beendet sind, wahrscheinlich in einigen Wochen, werden wir die Ergebnisse öffentlich machen - soweit das im Rahmen des Opferschutzes möglich ist", sagte der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm am 7. Februar.

Fachdienst medienKEF errechnet Periodenüberschuss von 544,5 Millionen Euro

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten erwirtschaften bis 2020 nach Berechnungen der zuständigen Finanzkommission KEF einen Überschuss in Höhe von 544,5 Millionen Euro. Das geht aus dem 21. Bericht der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) hervor, der am 19. Februar in Berlin präsentiert wurde. Gründe für den prognostizierten Überschuss seien Einsparungen, Mehrerträge und höhere Eigenmittel, sagte der Kommissionsvorsitzende Heinz Fischer-Heidlberger.